Druckbildänderung bei Kassenbelegen

Am 31. Oktober 2018 tritt das Zahlungskontengesetz in Kraft (ZKG).
Aufgrund der Gesetzesänderungen ändert sich das Druckbild der Ein- und Auszahlungen.

Gemäß den Regelungen zur Entgelttransparenz im Zahlungskontengesetz (ZKG) sind nach § 15 ZKG von der Europäischen Kommission und der EBA vorgegebene Begriffe für Zahlungsverkehrsdienstleistungen (sog. „standardisierte Zahlungskontenterminologie“. § 2 Abs. 7 ZKG) in den Vertrags-, Geschäfts- und Marketing-
informationen ab dem 31. Oktober 2018 zu verwenden.

Die Begrifflichkeit bei Einzahlungen und Auszahlungen ändert sich zum 31. Oktober 2018 folgendermaßen.
Der Begriff „Einzahlung“ ändert sich auf „Bargeldeinzahlungen“.
Der Begriff „Auszahlung“ ändert sich auf „Bargeldauszahlungen“.

Die Bargeldeinzahlungen und Bargeldauszahlungen sind ab sofort in neutraler Ausführung bei uns erhältlich.
Formulare mit dem Eindruck Ihrer Institutsmarke erhalten Sie auf Wunsch individuell gestaltet. Sprechen Sie uns an!

Aufgrund der Stichtagregelung dürfen Altbestände nach dem 31.10.2018 nicht mehr verwendet werden.